Bustreffen in Kapellen-Drusweiler, der Samstag

Heute heißt es erstmal ausschlafen 🙂 Dem einen oder anderen mag dies noch immer früh erscheinen…..aber egal….
Gegen halb neun kommt auch schon Paul wild hupend mit den Frühstücksbrötchen auf den Platz gefahren. Wir hatten zwar keine bestellt, aber er hatte 2 mehr dabei, passt. Später erfahre ich, dass Chris für uns auch welche bestellt hatte, wodurch Rainer wiederum nicht leer ausging….

ist jedenfalls nur halb so kompliziert, wie es scheint 🙂
IMGP7872

Nach dem Frühstück machen wir uns auf, Kapellen-Drusweiler zu erkunden. Aber irgendwie gibt es garnicht viel zu erkunden :(. Die Kirche ist heute geschlossen und der Ort von einem Ende bis zum anderen doch sehr übersichtlich. So sind wir nach einer halben Stunde bereits wieder zurück.
IMGP7803 IMGP7802 IMGP7801 IMGP7806IMGP7800 IMGP7807
Heute Nachmittag möchte ich unbedingt nach Betschdorf ins Busmuseum, und wenn ich alleine fahren muß. Gabi und Chris sind natürlich sofort dabei und auch Stübi schließt sich uns noch an. Nachdem uns Jörg noch sein Vehikel ausleiht, können die „großen“ auf dem Platz bleiben.

Dort angekommen, fällt mein Augenmerk natürlich sofort auf die vorhandenen Saviems. Aber auch von den anderen Bussen ist wirklich einer schöner wie der andere.
IMGP7834 IMGP7835 IMGP7812 IMGP7811
Ein Saurer aus dem Jahr 1937 ist gerade in den letzten Zügen seiner Restauration. Es ist wirklich eine tolle Leistung, wie man auf den vorher-nachher-Bildern sieht. Die Rechte an dem ersten Bild liegen übrigens beim Busmuseum.
Autocar Saurer 3CT3D dans le Bas-Rhin. IMGP7809 IMGP7810
Der vorgefundene Zustand hat sicherlich auch eine Voll-Restauration gerechtfertigt. Andererseits sind es aber auch die Relikte aus vergangenen Zeiten, die mich mit Ihren unterschiedlichen Gebrauchs- bis Verfallszuständen in Ihren Bann ziehen. Auch diese Zustände haben durchaus Ihre Berechtigung und sind manchmal vielleicht authentischer als der vollrestaurierte Bus – aber natürlich auch nicht für Oldtimer-Ausfahrten nutzbar. Ich bin wirklich gespannt, in welche Richtung sich das fertige Museum entwickeln wird.

Nun noch ein paar Impressionen von den Ausstellungshallen

IMGP7868 IMGP7867 IMGP7866 IMGP7865 IMGP7864 IMGP7863 IMGP7862 IMGP7861 IMGP7859 IMGP7858 IMGP7857 IMGP7856 IMGP7855 IMGP7854 IMGP7853 IMGP7846 IMGP7845 IMGP7843 IMGP7838 IMGP7837 IMGP7836 IMGP7833 IMGP7832 IMGP7831 IMGP7830 IMGP7829 IMGP7827 IMGP7826 IMGP7825 IMGP7824 IMGP7823 IMGP7822 IMGP7821 IMGP7819 IMGP7818 IMGP7817 IMGP7816 IMGP7815 IMGP7814 IMGP7813 IMGP7808

Gegen drei verlassen wir Betschdorf wieder, weil für 16.00 Uhr die Kuchentafel in K-D anberaumt ist. Wir treffen auch pünktlich ein und Chris schafft es rasend schnell, seine Drohne in die Luft zu bekommen. Als Pilot wird er immer routinierter 🙂 Die nachfolgenden Fotos sind von Jörg und Chris, bisher ohne Genehmigung 🙁 Leider habe ich keine eigenen.
1229819_1479476525672670_2958567769628760503_n 10420305_1479476562339333_5553596955879528551_n 10599531_1479476489006007_7919297622270331423_n 10630618_324665614382478_1864305181655951523_o 10708784_324665507715822_838747520505059536_o

Nach der Kuchentafel gehen die Aktivitäten auf dem Platz nahtlos ins Abendprogramm über:

Bier trinken, Benzin reden, Bier trinken……u.s.w. Es ist eine Klasse Stimmung.
Irgendwann gehts dann noch unter die Dusche und ins Bett 🙂

Weiter zu Kapellen-Drusweiler – Mist, schon wieder Sonntag

Zurück zu Auf zum Fest des Federweissen

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.