Die „große“ Rheintour 23.03.2015

Für heute nehmen wir uns vor, den Rhein runterzufahren. „Autobahnen vermeiden“ ist angesagt :).

Nachdem Rheinbach eben wieder nicht am Rhein liegt, fahren wir heute ohne Frühstück los. Das möchten wir draußen mit Blick aufs Wasser zu uns nehmen. Also geht’s auf kürzestem Weg an den Rhein. So zumindest der Plan :). Aber es kommt ja oft anders und vor allem als man denkt… Also schickt uns unser doofes Navi erstmal nach Bonn, bzw. erstmal in einen Vorort von Bonn. Auf einer klitzekleinen Straße geht’s weiter nach Rolandseck. Endlich wieder Rhein, so wie es geplant war. In Rolandseck finden wir direkt neben dem Fähranleger einen Busparkplatz mit Tisch und Bank.

2015-03-23 10.35.54

Jetzt gibt’s erstmal was zu futtern und den morgendlichen Kaffee.

2015-03-23 10.36.04

Nun geht es auf kleinen Straßen weiter nach Koblenz. Hier natürlich erstmal mitten in die Stadt rein und auf den Busparkplatz direkt neben dem „Deutsches Eck“.

Nun geht’s erstmal auf Koblenz-Sightseeing-Tour. Das letzte Mal waren wir hier im Sommer 2011 zur Bundesgartenschau. Diesmal ist es natürlich bedeutend ruhiger. Leider müssen wir feststellen, dass die Seilbahn zur Burg Ehrenbreitstein noch im Winterschlaf ist. Wir sind schlicht eine Woche zu früh dran. Egal!

2015-03-23 13.20.40

Wir klettern zum Kaiser Wilhelm Denkmal hoch und flanieren am Konrad-Adenauer-Ufer in Richtung Altstadt.

2015-03-23 13.27.49

Koblenz Altstadt ist auch ganz nett, aber bei weitem nicht so belebt wie beispielsweise Münster. Entlang des Moselufers laufen wir zurück zum Bus.

20150323_135336

Koblenz – Altstadt

 

20150323_134747

Koblenz Altstadt

 

Mit dem freundlichen „Daumen hoch“ eines neben uns parkenden Busfahrers geht’s weiter den Rhein entlang in Richtung Süden. So dachten wir uns das zumindest.

Der Fluß, den wir jetzt entlangfahren ist nicht der Rhein sondern die Mosel. Das ist uns auch ohne das „Bitte Wenden“-Getröte von Lisa aus dem TomTom klar. Uns erschließen sich hier schlicht keine Wendemöglichkeiten! Außerdem kann man sicherlich irgendwo mal links fahren in Richtung Rhein.

20150323_130651

Moselufer in Koblenz

 

Kann man nicht! Links und rechts tut sich ein „Gebirge“ aus Weinbergen auf. Der nördliche Teil des Hunsrück.

Auf jeden Fall ist das eine auch landschaftlich sehr schöne Gegend, stellen wir fest. Vielleicht sollten wir Mitte Mai auf dem Weg vom Saarland nach NRW die Moseltour mit einplanen. Mal sehen!

Bei Dieblich erschließt sich uns dann die Möglichkeit „Links abzubiegen“. Hier geht’s aber richtig krass bergauf. Nun noch ein Stück Autobahn, und dann fahren wir über eine sehr kleine Straße runter an den Rhein nach Boppard. Nach kurzer Orientierungspause fahren wir dann auf der Rhein-Westseite über die Loreley, St. Goar und Bingen nach Gau-Algesheim. Das liegt zwischen Bingen und Ingelheim und hat ein nettes Freizeitbad. Die Rheinwelle. Den Tag lassen wir heute mit Solebecken und Whirlpool ausklingen.

IMG_1825

Karte Rheinbach_Rheinwelle

Gefahren: 190 km

Getankt: —-

Weiter zu Heimreise

Zurück zu Auf zur „kleinen“ Rheintour

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.