Auf zur Cognac-Stadt … Asbach-Urach … oder so …

 

Nach anstrengendem Messebesuch haben wir jetzt beide „Rücken“ und wollen deshalb in die Therme nach Bad Urach. Nach ca. 38 km stehen wir auch schon am Ortseingang und in unmittelbarer Nähe des Bades auf dem WOMO-Stellplatz. Wir packen unsere sieben Sachen, aktivieren die Heizung (ja ja, wir haben gelernt) und machen uns auf die Socken.

Bad Urach 20.03.2016-42

Heute rockt’s im Thermalbad. Rock and Swim – heißt der Abend. Eine Schülerband gibt ihr Bestes … und rockt … wir swimmen dagegen lieber … manchmal unter Wasser, weil’s so laut ist … oder im Außenbecken, weil’s da wärmer ist … oder wir gehen ins Dampfbad, weil da vor lauter Dampf nix zu hören ist.

Auf jeden Fall:

Die Therme in Bad Urach bekommt 5 Sterne von uns und eine Empfehlung! Nicht teuer, sehr schön, sehr heiß, eine nette Bar, wo es lecker Salate und alles Mögliche gibt, gleichermaßen zu empfehlen: Der Stellplatz (24 Std. für 8 Euro, inkl. Strom) liegt zwar direkt an der Straße, aber nachts war nix zu hören und alle Bürgersteige zumindest mal im Thermenbereich hochgeklappt. Wie es in der Stadt aussieht und ob da nachts noch der Bär steppt, können wir nicht sagen, da uns das heiße Außenbecken völlig geflasht hat und wir nur noch ins Bett sinken und schlafen …

Bad Urach 20.03.2016Am nächsten Morgen – es ist noch immer schön warm in unseren vier Auberginenwänden – gibt’s erst einmal gemütlich Kaffee und Frühstück, wir gammeln noch ein wenig herum und machen uns dann gegen 11.00 Uhr auf, zum Uracher Wasserfall zu wandern. Wir haben herrliches Sonnenwetter und genießen den Frühlingstag, der uns hier und da schon mit bunten Blümchen begegnet. Einfach nur schön, zu sehen, wie die Natur nach dem Winter wieder erwacht …

Wir sind relativ schnell an Ort und Stelle und gehen schließlich parallel zu dem Wasserfall die steilen Treppen nach oben in Richtung der bewirtschafteten Wasserfallhütte, wo kalte Cola und Kaffee schon auf uns warten. Hier bleiben wir bestimmt eineinhalb Stunden an diesem sehr schön im Wald gelegenen Platz, ehe wir uns wieder zum Rückweg aufraffen können.

Doch ehe wir wieder losziehen, stellen wir fest, dass wir uns fast schon wieder wie Pilger fühlen … Überall, an jedem zweiten Baum, sind Pfeile angebracht … zwar keine gelben, wie auf dem Camino, aber weiße … mit blauer Umrandung … und blauer Schrift … … … WC …  …  Kennt ihr das, wenn ihr ein WC-Schild seht, dass sich automatisch gleich die Blase meldet? Gehört auch irgendwie zum Murphy’schen Gesetz … Versteh einer die Psyche der Blase …

Bad Urach 20.03.2016-13 Bad Urach 20.03.2016-30 Bad Urach 20.03.2016-32 Bad Urach 20.03.2016-34

Bad Urach 20.03.2016-35 Bad Urach 20.03.2016-37

Bad Urach 20.03.2016-38 Bad Urach 20.03.2016-39

Bad Urach 20.03.2016-40

Okay, da wir das nun auch geklärt hätten, sind wir nun auch wieder bereit, den Rückweg anzutreten. Gewöhnt sind wir leider gar nix mehr, und so freuen wir uns, als wir dann so gegen 15.00 Uhr wieder bei der Aubergine sind und uns ein wenig ausstrecken können, ehe wir wieder nach Hause fahren werden … aber erst noch ein bisserl schlafen … einen Kaffee trinken … was essen … vielleicht noch ein wenig länger schlafen … … Egal … Wir haben Sonntag, und bis es dunkel wird, ist auch noch ein bisserl Zeit … … … Schließlich muss man die ersten Tage im Bus nach dem Winter richtig auskosten, damit man wieder das richtige feeling für die restliche Bussaison des Jahres bekommt 😉

Bad Urach 20.03.2016-41

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite

2 Kommentare zu Auf zur Cognac-Stadt … Asbach-Urach … oder so …

  1. Chris sagt:

    … wieder mal eine schöne Tour :D!
    Ich liege ja leider immer noch flach, sonst wär ich zumindest nach Stuttgart gekommen.
    Ancampen können wir ja mangels H leider noch nicht…

    Und das mit der Kälte… wer ein Wochenende Andechs – Moskau ohne Heitung überlebt hat, dem macht doch das bissle frieren nix mehr aus 😉

    Gruß und bis bald,
    Chris

  2. Christian sagt:

    Hi Chris,
    ist prima, wenn die Bussaison wieder beginnt. Du darfst in ein paar Tagen ja auch wieder 🙂
    Wie siehts mit Andechs aus? Kommt Ihr?
    Ansonsten Dir (und Georg??) gute Besserung!
    Wir sehen uns

    Christian

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.