Dem Asylantrag wurde stattgegeben …

Jetzt ist es soweit. Nach jahrelangem Warten werden wir Monsieur Saviem wieder neues Leben einhauchen. Damit verbunden auch künftig mit ganz neuen Aufgaben für den Guten.

Pünktlich zu seinem 49. Geburtstag im Frühjahr kommenden Jahres wird er in altem Glanz und als hochoffizieller Oldtimer die Straßen unsicher machen. Zuvor muss der Franzose natürlich im Rahmen einer Vollabnahme eingebürgert werden.

Zuerst müssen wir ihn in die Halle ziehen, da wir uns nach dreieinhalb Jahren Standzeit draußen nicht so einfach trauen, ihn anzulassen. Dies gelingt zu unserer Überraschung auch völlig problemlos. Keine festen Bremsen am Bus, keine abgerissene Anhängerkupplung am Jeep, keine rauchende Kupplung … Untersetzung rein und los gehts.

Nachdem der Saviem bis auf ein paar Kleinigkeiten an der Außenhaut soweit gut aussieht und auch die Bearbeitung von Rahmen und Blechen keine größeren Probleme verspricht, glauben wir, mit der Instandsetzung relativ schnell fertig zu sein. Ein paar Ausbesserungen, Untergrundbehandlung von Teilen der Außenhaut und lackieren. Aber es kommt ja meistens anders und vor allem als man denkt …

Im gesamten unteren Bereich sind die vermeintlich „guten“ Streben auf der Seite der Außenhaut durchgerostet. Von außen nicht sichtbar! Das hätte uns auch bei der Hauptuntersuchung keine Probleme gemacht, weil nicht sichtbar. Aber so möchten wir das Auto nicht bewegen. Wir machen uns also auf die Suche, indem wir sämtliche Bleche im unteren Bereich, zunächst auf der linken Seite, entfernen. Unsere Suche wird auch belohnt und wir kommen voll auf unsere Kosten!

20161007_162302 20161008_132829 20161013_151245 20161013_151302 20161013_160141

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.